Brigitta Gallé, akad. PDL

brigitta galleLiebe/r Internetbesucher/in!

Wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hoffen, Sie schon bald bei einem unserer Seminare begrüßen zu dürfen.

Brigitta Gallé, Akad PDL., Ihre Beraterin für erfolgreiche Führungskonzepte

Brigitta Gallé, Akad. Gepr. PDL ist Dipl. Gesundheitsmanagerin, Klinische Risikomanagerin, zertifizierte Trainerin der Erwachsenenbildung-Train the Trainer. Diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester. Allg. geprüfte. Sachverständige und Gutachterin für Gesundheits- und Krankenpflege und ist in der Aus- und Weiterbildung für Führungskräfte im mittleren und oberen Management tätig.

Brigitta Gallé
8052 Graz
Tel.: 0664 311 1983
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Den kybernetischen Regelkreis verstehen und anwenden lernen:

Kybernetik, von griech. Kybernetes = Steuermann
Eine von Norbert Wiener 1948 begründete Wissenschaft von dynamischen Systemen, d.h. Systemen, deren Bestandteile in funktionalen Beziehungen zueinander stehen und auf Einwirkungen von außerhalb des Systems (Informationen) reagieren (kybernetische Systeme). Quelle: Brockhaus

In erklärenden Vergleichen wird immer wieder auf die Seefahrerkunst des Steuermanns hingewiesen, der sein Schiff nicht immer stur geradeaus auf Kurs hält, wenn es darum geht die „Unbill" von Seegang, Witterung und Klippen zu „umschiffen".

Die Kunst solchen Steuerns besteht darin, sich situationsbezogen dem angestrebten Ziel zu nähern und im Extremfall die Navigation wieder von dort zu beginnen, wo das Schiff vom Kurs abgekommen ist. Ein weiteres gern genanntes Beispiel um das kybernetische System verständlich zu machen ist der Heizungsthermostat. Er vergleicht permanent den Istwert der Raumtemperatur mit dem eingestellten Sollwert um die Energiezufuhr so zu regulieren, dass sich der Ist-Wert dem Soll-Wert angleicht.

kybernetischer regelkreis

  • Grundsätzlich hängen alle sechs „Bestandteile" zusammen bzw. bedingen sich gegenseitig
  • Die Diagnose ist die Grundlage zum „Erkennen" was ich besser  machen oder erreichen möchte.
  • Die Prognose dient der „Wegbestimmung" – wohin will ich
  • Das Ziel setzt den vorläufigen Punkt am Weg und dient der Sinnfindung.
  • Planung und Organisation dient dem Orientierungsprozess und einer
    systematischen Vorgehensweise
  • Die Realisation garantiert das „Weiterkommen" und ist ein aktiver Prozess.
  • Die objektive  Kontrolle  minimiert den „Selbstbetrug" und zeigt was Sie tatsächlich erreicht haben.
  • Der kybernetische Regelkreis bietet Hilfestellungen zur richtigen Handlungsweise indem er Ursache und Wirkung erkennen lässt, und ein gelingendes Selbstmanagement ermöglicht.

Kontakt

prof. mag. kurt gallé

Prof. Mag. Kurt Gallé


8052 Graz
kurt.gallee@a1.net