Prof. Mag. Kurt Gallé

 

Liebe/r Internetbesucher/in!

Wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hoffen, Sie schon bald bei einem unserer Seminare begrüßen zu dürfen. - Dipl. Päd. Prof. Mag. Kurt Gallé

 

Der Begriff Dyko-Dynamische Kompetenz® ist eine seit dem Jahr 2009 auf mich eingetragene Wortmarke und wurde damit erstmals einer verbindlichen Definition zugeführt.

Demnach ist sie die integrative Ausdrucksform jener grundgelegten Begabungen, also Fähigkeiten und Fertigkeiten, die im indirekten oder direkten Zusammenhang mit Erfolg oder Misserfolg individuell gesteckter Zielsetzungen steht. Sie umfasst drei Kernkompetenzen. Dies sind emotionale Intelligenzleistungen, logisch-laterale Denkstrategien (Querdenken) und damit verbundene Problemlösungs- bzw. Kreativitätstechniken.

Die Auslegung der Begrifflichkeit zur Emotionale Intelligenz erfährt dabei eine wesentlich breitere Konnotation als bei Daniel Goleman vorgesehen und orientiert sich zum einen am Intelligenzmodell der Multiplen Intelligenzen nach Howard Gardner, wobei das Zusammenwirken von Intra- und Interpersonellen Intelligenzleistung als Basis zu sehen ist und zum anderen an den Ergebnissen von John Mayer und Peter Salovey, den Pionieren der emotionalen Intelligenz. Demnach ist emotional kluges Handeln grundsätzlich mit einem kognitiv reflexiven Prozess verbunden um Emotionen analytisch zu verstehen und einzuordnen, um sie bewusst zu regulieren, mit dem Ziel emotionalen und intellektuellen Wachstums.

Damit einher gehen konvergente und divergente Denkmodelle, die zum einen Information und Wissen auf die eine korrekte Lösung hin synthetisiert, zum anderen die Fähigkeit aufweist außergewöhnliche, jedoch angemessene Antworten auf Standardfragen zu finden.

Die dabei additiv anzuwendenden klassischen Kreativitätstechniken führen nicht immer zwangsläufig zur erstbesten umsetzbaren Lösung, eröffnen aber neue Sichtweisen um die Problemstellung einer zufriedenstellenden Ergebnissicherung zuführen zu können.

Dynamisch kompetentes Handeln ist demzufolge der koordinierte Einsatz aller zur Verfügung stehenden Fähigkeiten und Fertigkeiten (Soft und Hard Skills) die man benötigt um den Spannungsbogen zwischen vorhandenen Ist-Zustand und erwünschten Soll-Zustand möglichst klein zu halten beziehungsweise gegen Null zu bringen.

dynamische kompetenz 

Kontakt

prof. mag. kurt gallé

Prof. Mag. Kurt Gallé


8052 Graz
kurt.gallee@a1.net